Der erste Spaziergang – the first walk

Black Forest

walk 5

*** please scroll down for the English version of the text ***

Nachdem ich dem ersten Lauf und der ersten Radtour einen Beitrag gewidmet habe, verdient der erste Abendspaziergang hier auch noch einen extra Beitrag, vor allem nachdem ein paar schöne Stimmungsbilder entstanden sind. Nach einem harten Arbeitstag drinnen entschied ich mich eines schönen und heißen Sommerabends spontan, ein paar Schritte an der frischen Luft zu gehen (ist schon wieder über eine Woche her). Draußen kam mir sofort der Duft von frischem Heu entgegen. Kein Wunder, es gibt ja auch rundherum Wiesen, die alle frisch gemäht wurden. Auf dem Spaziergang kam ich mit drei Nachbaren und Dorfbewohnern ins Gespräch. Und machte die Bekanntschaft mit Herrn N. Als ich zum Fotografieren stehen blieb, fragte er mich, ob ich hier Urlaub mache. Ich antwortete: „Nein, ich wohne hier.“ Und erzählte, welches Haus ich gekauft habe. Der erste Kommentar von ausnahmslos jedem, dem ich das erzähle, ist, wenig verwunderlich: „Da wartet viel Arbeit auf Sie. “ Und ich antworte mit meinem Mantra „eins nach dem anderen“. Herr N. meinte aber auch, dass er mich schon ganz fleißig hat arbeiten sehen im 2. Stock und dass ich das schon schaffen werde.

Zu den Wiesen meinte er, dass die Landbesitzer externe Firmen beauftragen, die das Heu mit ihren Maschinen zu Ballen pressen. Diese kommen dann entweder rund oder eckig gepresst heraus, wenn sie über die Felder fahren. Sehr interessant. Wenn auch banal für andere.

_____________________________________________________________________________

Having dedicated a post to the first run and bike ride, my first evening walk starting from home deserves a post on its own as well, especially because there are some nice mood pictures from this walk. Having worked inside all day long, I needed to get some fresh air that day (it was already more than a week ago) and spontaneously decided to take a few steps outside. It was a nice and pretty hot summer evening and the smell of hay was all around – thanks to freshly mowed meadows. I ended up talking to and got to know three inhabitants of the village. When I stopped to take some pictures, Mr. N. asked me if I was on holiday here. I answered him: „No, I am living here. “ I told him which house I had bought. The first comment of everybody (no exception) is not surprisingly: „This is gonna be a lot of work. “ And I usually answer with my mantra „one thing after another“. But he also told me that I will be coping with the work, he already saw me working industriously on the second floor.

With respect to the meadows, he told me that the land owners hire external companies to make hay bales out oft he hay with their machines. This happens pretty quickly that thes bales are falling of their trucks – either in a round form or quadratic. I didn’t know that. Interesting. Even though trivial for others.

walk 4

walk 1

walk 2

walk 3

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *