Die Planung für 2017 – planning ahead

Black Forest Lodge

Ein Jahreswechsel ist für mich, wie für viele andere Leute auch, immer der Zeitpunkt, zurückzusehen und Vergangenes zu reflektieren sowie nach vorne zu schauen und Zukünftiges zu planen. 2016 war im Vergleich zu 2015 mit der langen Zeit auf dem Jakobsweg, dem Hauskauf, der Reise zum New York Marathon und dem Einleben in einer komplett neuen Umgebung weit weniger spektakulär. Dafür kann ich aber auf eine Menge kleiner Highlights zurückblicken, wie z.B. das erste Betrachten meines Hauses von Außen mit neuem Anstrich, das Ernten der ersten Tomaten aus meinem Garten, das Erlernen des Umgangs mit einer Säge und Einbauen eines Regales, sowie ganz viele schöne Sommerabende auf meiner Terrasse, gemütliche Gesangsstunden in meiner Garage und Läufe durch den Wald.

Nachdem hier die ersten Tage des Jahres ganz fleißig im Haus gearbeitet wurde, ist nun Zeit, ein wenig über meine Planung für 2017 zu berichten. Es gibt hier immer noch einiges zu renovieren, dennoch bin ich sehr erleichtert, wenn ich das, was bereits passiert ist mit dem Vergleiche, was noch zu tun ist. So will ich dieses Jahr auch auf jeden Fall die Black Forest Lodge offiziell eröffnen. Der Termin ist noch nicht in Stein gemeißelt, aber der Juni 2017 ist angedacht. Ich kann mir einen Tag der offenen Tür gut vorstellen. Und kurz danach soll es auch noch ein Freundes/Helfer/Beteiligten-Fest geben. Genaueres hierzu werde ich in den kommenden Wochen berichten, wenn die Planung etwas ausgereifter ist.

Bevor ich mir mein Haus gekauft habe, träumte ich von der Schaffung einer Plattform für viele verschiedene Veranstaltungen und von tollen Events, die man durchführen könnte. Als Motivation ist während der Renovierungsphase wichtig, dass ich mich ab und zu daran erinnere. Weinseminar, Backkurs, Fotografieworkshop, Lesewoche, Läuferwoche, Entspannungstage, Käseabend, Kommunikationsworkshop, Waldführung … all das kam mir in den Sinn.

2017 muss alles natürlich erst einmal anlaufen, aber ich plane dennoch erste Veranstaltungen. Im Herbst würde ich gerne ein Weinseminar oder so unterbekommen. Die Übernachtungsmöglichkeit im Haus sehe ich speziell bei diesem Veranstaltungstyp als großen Vorteil an. Und im November kann ich mir eine Lesewoche vorstellen. Die Idee ist, dass Leute, die gerne lesen, bei mir zusammenkommen. Diese werden dann einfach eine Woche Zeit zum Lesen haben. Ohne viel Ablenkung. Aber mit gemütlichen Plätzen zum Lesen. Zudem werden sie von mir bekocht, bei gemeinsamen Mahlzeiten kann man sich austauschen und können auch mal einen Spaziergang an der Natur machen. Es wird einen Ausflug in die Buchhandlung in Freudenstadt geben (in der man sich abends einschließen lassen kann und so Zeit zum Stöbern hat), die Besprechung eines Buches, einen Gedichteabend, ganz toll wäre natürlich eine Lesung … aber das wichtigste ist wie gesagt die ZEIT zum Lesen.

So eine Läuferwoche wäre natürlich eine besondere Herzensangelegenheit für mich, diese muss noch bis 2018 warten, da sie etwas aufwendiger zu organisieren sein wird als sich selbst beschäftigende Leser zu versorgen. Jedenfalls freue ich mich auf viel Leben in meinem Haus, auch im Rahmen von interessanten und lustigen Veranstaltungen.

Und wenn jemand etwas gut kann oder berichten möchte und einen Veranstaltungsort für einen Workshop etc. sucht: wendet euch an mich, ich bin da sehr offen.

________________________________________________________________________

The beginning of a new year is always a time for me to look back and reflect the past and to look forward and to plan the future. 2016 has been much less spectacular for me than 2015, with the pilgrimage on the Camino, the house purchase, the journey to the New York Marathon and the familiarization with completely new surroundings. But I can look back to so many small highlights, like watching the newly painted facade of my house for the first time, collecting the first tomatoes from my garden, learning to saw and to built a shelf,  as well as so many summer evenings outside on my terrace, singing in my garade and running through the woods.

Having worked hard in the house the first days of the year, now is the time to write a little about my plans for 2017. There is still much to renovate, but I feel relieved if I compare what already happened to what still needs to be done. I really want to officially open the Black Forest Lodge this year. The date is not yet really fix, but I am thinking about June 2017. There shall be an open house day. Followed by a friends/helper/involved persons-party. I will tell you more about this once my planning has progressed.

Before buying my house, I was dreaming of creating a platform for many different events. While renovating my house now, it’s good to keep this in mind from time to time to stay motivated. A wine seminar, baking course, photography workshop, reading week, running week, relaxing days, a cheese evening, a communication workshop … all these are ideas for possible events.

Of course, in 2017 everything first needs to get started in my lodge, but I want to plan first events. Like a wine seminar in autumn. I see the accomodation in the house as a great benefit for such a type of event. And in November, I think about a reading week. The idea behind this is that people who loke to read come together at my place. They simply get time to read during a week. Without much distraction. But with nice spaces to read. And I will cook for them and we can exchange during the meals. And have a walk in the nature from time to time. And there will be an excursion to the book shop in Freudenstadt (where you can get locked in at night to have time to browse through the shop), the discussion of a selected book, a poem evening, and a lecture would be really great, too… but as I said TIME to read will be the most important thing. 

A running week would really be a matter of my heart, but this will need to wait until 2018, as the organisation of such an event is much more complicated than to care for book readers who occupy themselves. But to sum up, I am looking forward to much live in my house, also related to interesting and fun events.

And if somebody is good at something or just wants to share something and searches for a location for a workshop etc: contact me, I am very open for these kind of things.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *