Hilfe von der Cousine – help from the cousin

Renovation

Man könnte den Eindruck bekommen, ich hätte am laufenden Band tolle Leute und praktisch begabte Helfer im Haus. Das ist in der Tat so und ich schreibe das nicht nur, um mich einzuschmeicheln. Über den Besuch meiner Cousine Karin habe ich mich besonders gefreut. Das waren ziemlich produktive Tage, wie auf den Bildern zu sehen ist. Und auch sonst war was los: nebenbei hat sich Karin bei der spontanen Feuerwehrprobe in meinem Haus vom Balkon im 2. Stock retten lassen. Anschließend sind wir ebenfalls spontan zur Party im Ort gegangen, wo sie auch für Stimmung gesorgt hat.

Vor knapp einem Jahr hat mich Karin noch in Zürich besucht. Dort haben wir viel über Pläne, Projekte und Ideen gesprochen. Ich hatte ihr sogar die Anzeige von meinem jetzigen Haus im Internet gezeigt – etwas wehmütig, da ich das Haus zuvor angesehen hatte, aber nicht den Mut hatte, es zu kaufen … umso toller und irgendwie auch unglaublich, dass wir uns nun im Schwarzwald getroffen haben, wie ein Jahr zuvor kreativ mit Kürbis gekocht und dazu ausgewählten Wein getrunken haben (den hatte Karin bereits im letzten Jahr mitgebracht und da ist er sofort einer meiner Lieblingsweine geworden). Nur anstatt Wandern und Sightseeing wurde was geschafft! Vielen Dank für alles, liebe Karin!

One could get the impression that there are constantly great people and practically skilled helpers in my house. This is indeed true and I am not only writing this to ingratiate myself with everyone. So, next blog entry: My cousin Karin stepped by. We had quite productive days during her visit, as you can see on the pictures. Plus, Karin has been saved from the balcony in the upper floor at a spontaneous fire department rehearsal in my house. And we went to the equally spontaneous party in the village afterwards, where she ensured a great atmosphere.

Almost one year ago, Karin came to visit me Zurich. We have been talking a lot about ideas, plans and projects. I even showed her the advert of the house which is now mine on the internet, rather wistful, as I had seen it not long ago but not dared to buy it … so, it’s even more special and somehow unbelievable that we met in the Black Forest now! Just as last year, we have cooked creative stuff with pumpkin and drank selected wine (Karin already brought a bottle of it last year and it immediately became one of my favourite wines). The difference this year was only that we were working instead of hiking and doing sightseeing. Thanks a lot for everything, dear Karin! 

_____________________________________________________________________________

Wir haben zunächst zusammen zwei Räume weiß gestrichen:

First, we painted two rooms:

1

Vorbereitungen für das zukünftige grüne Gästezimmer. Einen Stuhl hat Karin in der gleichen Farbe und Musterung gestrichen:

Preparations for the future green guestroom. Karin further painted a chair in the same colour and pattern:

3

Es wird immer herbstlicher:

The landscape is getting more and more autumnal outside:

4

Feuerwehrprobe in meinem Haus:

Fire department rehearsal in my House:

5

6

Was es braucht, um einen Spiegel und einen Wandhaken aufzuhängen: Plus Arbeitszeit von knapp zwei Stunden von zwei Frauen. Zu unserer Entschuldigung muss man sagen, dass es der Tag nach der Party war…

What it takes to hang up a mirror and a crochet: Plus the working time of two women of almost two hours. To our excuse, it was the day after the party …

7

Aber wir haben’s geschafft. Und die ersten Gegenstände schmücken das himmelblaue Zimmer (das hab ich nicht selbst angemalt, sondern von einer netten Hobbykünstlerin gekauft).

But we finally got there. And the first items are in the skyblue room (I did not paint that myself, but bought it from a nice hobby artist).

9

8

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *